Schillerplatz

Der zentrale Platz erhielt seinen Namen mit der Aufstellung des Schillerdenkmals im Jahre 1862. Friedrich Schiller steht unter Bäumen am Rande der begrünten

Fläche.
Bild des Osteiner Hof in Mainz.
Der Platz ist von mehreren Adelshöfen aus dem 18. Jahrhundert umsäumt.
Der Osteiner Hof, erbaut 1747-52 unter dem Kurfürsten Johann Friedrich Karl von Ostein, steht an der Stirnseite des Schillerplatzes und prägt somit diesen Platz wesentlich. Durch seine Form mit einem halbrunden Mittelrisalit und abgerundeten Ecken, hebt er sich von den anderen Adelshöfen ab.
Vom Balkon des Osteiner Hofes wird jährlich am 11.11. um 11.11 Uhr das Motto der nächsten Fastnachtskampagne ausgerufen.
Auf dem Schillerplatz, vor dem Osteiner Hof, steht seit 1967 der Fastnachtsbrunnen, eines der Wahrzeichen von Mainz.